Erstellen der Druckdaten (Kleinauflagen)

Vorbemerkung Druckdaten für Digitaldruck bei MeinSpiel

  • Um das bestmögliche Druckergebnis für ein individuelles Spiel zu bekommen, ist eine „professionelle“ Druckdatenerstellung  (z.B. Layoutprogramm wie InDesign und Datenübermittlung als PDF) empfehlenswert.
  • Ein großer Vorteil von MeinSpiel ist es aber auch, dass auch mit „halb-professionell“ erzeugten Druckdaten sehr akzeptable Druckergebnisse möglich sind. So können auch Grafik-Amateure ohne teure Grafiksoftware individuelle Spiele gestalten. Wir konzentrieren uns in diesem Gestaltungsleitfaden aber zunächst auf die professionelle Druckdatenerstellung. Besonderheiten für die einfachere Erstellung finden Sie in den jeweiligen Kapiteln. Grundsätzlich bietet es sich hier dann an, statt Druckdaten-PDFs für jeden Spielkarten-Seite einzelne JPGs (mind. 300 DPI, ohne Komprimierung, RGB) anzulegen und hochzuladen. Die im Folgenden gemachten Angaben zu Format und Gestaltung gelten natürlich auch für JPG-Druckdaten.

Geeignete Software

  • Bevorzugte Layoutprogramme für Gesamt-Druckdaten: Adobe InDesign / QuarkXPress
  • Bilder können in Adobe Photoshop und Vektorgrafiken mit Adobe Illustrator erstellt werden.

Aufbau und Benennung der Druckdatendateien

  • Jede Karte muss auf einer separaten Seite stehen (z.B. ein Dokument mit 33 Seiten). Die Reihenfolge der Seiten im Layoutdokument entspricht dabei der späteren Kartenreihenfolge im fertigen Spiel.
  • Kartenspiele:
    • Online-Bestellung (Bis 100 Spiele):
      • Die Seitenanzahl der Vorder- und Rückseiten-PDFs müssen BEIDE dem geplanten und online verfügbaren Kartenspielumfang (z.B. 33 Karten) entsprechen. Eventuell nicht benötigte Spielkarten bitte als weiße Seiten im PDF anlegen.
    • Auflagen ab 100 Stück (Beauftragung zu Druckangebot):
      • Die Seitenanzahl der Vorder- und Rückseiten-PDFs müssen BEIDE der Kartenanzahl aus dem Angebot/der Auftragsbestätigung von MeinSpiel entsprechen.
  • Memospiele:
    • Online-Bestellung (Bis 100 Spiele):
      • Die Seitenanzahl der Vorderseiten-PDFs müssen dem geplanten und online verfügbaren Kartenumfang (z.B. 32 Kartenpaare) entsprechen. Eventuell nicht benötigte Karten bitte als weiße Seiten im PDF anlegen.
      • Das Rückseiten-PDF darf nur EINMAL das Motiv enthalten (= eine Seite)!
    • Auflagen ab 100 Stück (Beauftragung zu Druckangebot):
      • Die Seitenanzahl der Vorderseiten-PDFs müssen der Kartenanzahl aus dem Angebot/der Auftragsbestätigung von MeinSpiel entsprechen.
      • ACHTUNG: Das Rückseiten-PDF darf nur EINMAL das Motiv enthalten (= eine Seite)!
  • Spielbretter:
    • Es gibt KEIN Rückseiten-Motiv

Benennen Sie die PDF-Dateien nach folgendem Schema:

  • Vorderseiten: „Auftragsnummer_Auflage_Kartenanzahl_VS“
  • Rückseiten: „Auftragsnummer_Auflage_Kartenanzahl_RS“
  • Bitte keine Sonderzeichen und Umlaute verwenden
  • Die Auftragsnummer erhalten Sie bei Auftragserteilung durch unser Großauflagen-Team. Bei direkter Online-Bestellung (i.d.R. bei Auflagen unten 100 Spielen) ist die genaue Benennung der Dateien nicht vorgeschrieben.
  • Beispiel Spielkarten: „13465-1_1000x_33_VS.pdf“ steht für: „Vorderseiten des Auftrags 13465-1 für 1.000 Spiele mit jeweils 33 Karten“
  • Bei Memos bitte statt Kartenanzahl die Anzahl der Kärtchenpaare angeben
  • Beispiel Memo: „13465-1_1000x_2x32_VS.pdf“ steht für: „Vorderseiten des Auftrags 13465-1 für 1.000 Spiele mit jeweils 32 Kartenpärchen“

Vorgaben zu Grafik, Farben und Schrift

Schrift

  • Schriftgröße nicht kleiner als 6 pt anlegen.
  • Schwarzen Text in 100% reinem Schwarz anlegen und auf „überdrucken“ stellen.
  • Um die bestmögliche Qualität der Schriftdarstellung zu erhalten, setzen Sie bitte den gesamten Text in der Layoutsoftware und nicht in Photoshop.

Vektorgrafiken

  • Vektorgrafiken können in InDesign oder mit Illustrator erstellt werden.
  • Platzierter Text ist zu vektorisieren, oder die Schrift ist mitzuliefern.
  • Um Vektorgrafiken in Adobe InDesign zu platzieren, sichern Sie diese als .ai, für die Verwendung in QuarkXPress als .eps.

Bilder und Farben

  • Bildauflösung: 300 dpi
  • Bildauflösung Strichgrafiken (Bitmaps): 1200 dpi
  • Farbmodus der Bilder: CMYK (ggf. nötige Umwandlung von RGB zu CMYK siehe Infos unten)
  • Optimales Dateiformat für Bilder: .tiff (nur für Bilder, nicht für fertige Kartenmotive)
  • Farbdeckung: max. 300 %
  • Legen Sie keine Stanzlinie und keine Kartenumrisse für die Karten an.
  • Bitte legen Sie schwarze Elemente und Text in 100% reinem Schwarz an und nicht in CMYK.
  • Die minimale Strichstärke für positive Linien ist 0,5 pt (0,18 mm), für negative Linien 0,7 pt (0,25 mm).
  • HINWEIS ZU SONDERFARBEN: Im Digitaldruck sind KEINE Sonderfarben (z.B. Pantone), Schmuckfarben oder Volltonfarben möglich und dürfen daher nicht in Ihren Druckdaten vorkommen.

Muster/Pattern

  • Bitte verwenden Sie in der Anlage Ihrer Daten keine Darstellungen, die durch Funktionen wie Pattern oder Kachelmuster erzeugt wurden. Diese führen zu unerwünschten Darstellungen bei der Druckausgabe, für die MeinSpiel keine Haftung übernimmt. Wandeln Sie diese Darstellungen in Bilddaten wie JPG oder TIFF um, damit die korrekte Darstellung sichergestellt wird.

RGB in CMYK konvertieren

ACHTUNG: Das folgende Vorgehen bitte nur anwenden, wenn Sie Ihre Druckdaten als Sammel-PDF übermitteln wollen. Wenn Sie einzelne JPGs hochladen, so laden Sie bitte direkt die RGB-Daten und nicht die CMYK-Daten hoch!

 

Oft liegen Bildmotive nicht in CMYK sondern in RGB vor. Diese müssen zunächst in CMYK unter Verwendung eines Profils umgewandelt werden. Dieses Profil regelt den Farbraum, die maximale Farbdeckung und garantiert eine zuverlässige Ausgabe.

Für den Digitaldruck wandeln Sie RGB Bilder bitte mit dem Profil „Coated FOGRA39“ (Download) in CMYK-Daten um.

Installation der Profile:

Sofern das benötigte Profil noch nicht auf Ihrem System installiert ist, können Sie es über die o.g. Download-Links herunterladen und installieren:

  • MAC: Kopieren Sie die Datei bitte in folgendes Verzeichnis: Festplatte > Library > Application Support > Adobe > Color > Profiles > Recommended
  • WINDOWS: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Profil und wählen „installieren“.

Umwandlung von RGB in CMYK in Adobe Photoshop (am Beispiel Coated FOGRA39):

  • Wählen Sie: Bearbeiten > In Profil umwandeln…
  • Wählen Sie das Profil „Coated FOGRA39“ beim Zielfarbraum aus.
  • Überprüfen Sie, ob die Einstellungen wie im Bild unten sind.
  • Bestätigen Sie mit dem „OK-Button

Bilder von RGB in CMYK umwandeln (Digitaldruck) – Schritt 1

Bilder von RGB in CMYK umwandeln (Digitaldruck) – Schritt 2