Rommé ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. Es wird mit zwei Kartensätzen französischer Spielkarten à 52 Blatt sowie jeweils drei Jokern, also insgesamt 110 Karten, gespielt. Ziel des Spiels ist es, sein Blatt zu Figuren zu ordnen und auszulegen / zu melden. Der Spieler, der als Erster alle Karten auslegen kann, gewinnt das Spiel.

Zu Beginn erhält jeder Spieler 13 Karten. Die restlichen Spielkarten werden verdeckt auf den Vorratsstapel (Talon) gelegt. Die oberste Karte wird aufgedeckt und neben dem Talon als erste Karte des Ablagestapels platziert.

Nun eröffnet der Spieler links vom Geber das Spiel. Er kann entscheiden, ob er die aufgedeckte Karte nehmen will oder ob er lieber eine neue Karte vom Vorratsstapel ziehen möchte. Unabhängig von der gewählten Variante muss er im Gegenzug eine Karte seines Blattes offen neben den Talon auf den Ablagestapel legen. Der nächste Spieler kann nun entweder die von seinem Vorgänger abgelegte Karte oder eine verdeckte vom Stapel nehmen.

Hat ein Spieler Sätze oder Sequenzen in der Hand, deren Punktewert zusammengerecht bei mindestens 30 liegt, darf er das erste Mal ablegen. Hierbei muss sich jede Sequenz beziehungsweise jeder Satz aus mindestens drei Spielkarten zusammensetzen. In späteren Zügen ist es auch möglich, einzelne Spielkarten an bereits bestehende Kartenfiguren (auch von Mitspielern) anzulegen oder bereits bestehende Kartenfiguren zu verändern, sich hier und da eine Spielkarte zu nehmen und mit Karten aus dem eigenen Blatt neue Sätze oder Sequenzen zu bilden. Auch in diesem Fall müssen die Sätze und Sequenzen immer erhalten bleiben – also mindestens aus drei Karten bestehen. Es ist außerdem nicht erlaubt, sich Spielkarten vom Tisch für sein Blatt zu nehmen und diese erst später auszuspielen.

Gewonnen hat der Spieler, der alle seine Spielkarten zuerst abgelegt hat. Die Rommé-Karten, die die anderen Spieler noch in ihren Händen halten, werden als Verlustpunkte gezählt.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.