Markenrechte bei Spielen

Beim Einsatz von bestehenden Spielnamen für das eigene individuelle Spiel empfehlen wir, im Vorfeld immer die genauen Rechte zu klären. Denn in den meisten Fällen sind bestehende Spielnamen geschützt.

Prominente Beispiele:

  • Memory (Unser Tipp: Nennen Sie Ihr Spiel „Memo“)
  • UNO (Unser Tipp: Nutzen Sie unser „Meino

Daneben gibt es Spiele, bei denen zwar die Nutzung des Namens i.d.R. okay ist, wobei jedoch der Spiele-Erfinder oder -Herausgeber eine korrekte Nennung im Spiel fordert, zum Beispiel beim Planning Poker.

Sind Sie sich bei Ihrem Spiel also nicht 100% sicher, recherchieren Sie möglichst genau die rechtliche Lage, und/oder fragen Sie direkt beim Herausgeber nach.