Zum Inhalt springen

Bild- und Urheberrechte bei MeinKartenspiel

rights

Ein heikles Feld sind bei Medienprojekten aller Art nat├╝rlich die Bild- und Urheberrechte. So kam auch nach dem Beitrag von Robert Basic ├╝ber MeinKartenspiel gleich das Thema in einigen Kommentaren auf. Die Frage danach ist auch mehr als berechtigt, daher wollen wir das Thema k├╝nftig transparenter machen.

Hier zun├Ąchst die Kernpunkte:

– Erstellt man bei Meinkartenspiel online ein Spiel, ist es grunds├Ątzlich nur f├╝r einen selbst einsehbar und auch produzierbar. Es ist also in etwa so, als wenn ich im Copy-Shop eine CD abgebe mit einer Druckvorlage, die ich f├╝r private Zwecke ausgedruckt haben will.

– ├ľffentlich wird ein Spiel erst, wenn ein User es f├╝r den Marktplatz freischaltet. Das ist jedoch rein optional. Schaltet man es frei, kann man wie bei Print-on-demand-B├╝chern an den Erl├Âsen mitverdienen (z.B. lulu.com), ist aber f├╝r die Inhalte komplett selbst verantwortlich. Der User ist sozusagen der Herausgeber, MeinKartenspiel der Produzent. Aber selbst dann ├╝berpr├╝fen wir vorab noch, ob in dem Spiel nicht irgendwelche ethisch-moralisch bedenklichen Inhalte vorkommen.

– Ein anderer Fall w├Ąre, man schaltet es nicht f├╝r den Marktplatz frei, will aber seine produzierten echten Spiele auf anderem Wege verkaufen. Auch dann ist es Sache des ÔÇťSpielmachers├óÔéČ┬Ł, dass er nicht irgendwelche rechtlich bedenklichen Sachen in sein Spiel bringt.

F├╝r Liebhaber juristischer Texte, die tiefer in den Themenkomplex einsteigen m├Âchten, empfehle ich dazu die Lekt├╝re unserer AGB.