Canasta Karten kaufen

Leicht verständlich erklärte Canasta Regeln, mit denen Sie direkt loslegen können: Hier erfahren Sie alle Grundlagen zu diesem beliebten Kartenspiel!

Die wichtigsten Eckdaten der Canasta Regeln

Canasta können Sie mit 2, 4 oder 6 Spielern und Spielerinnen spielen, es wird dabei immer paarweise gespielt mit bis zu 3 Paaren. Da die beliebteste Variante des Canasta das Spiel mit 2 Paaren ist, beziehen sich die Erklärungen in diesem Beitrag darauf.

Damit das Paar festgelegt werden kann, ziehen alle Personen, die mitspielen, eine Karte. Die Anwesenden mit den beiden höchsten Karten bilden dann das erste Paar und die anderen das zweite.

Ziel das Spiels ist es, während einer Partie den Canasta, also mindestens 5000 Punkte, zu erreichen.

Wie beim Rommé werden zum Canasta-Spielen 108 Spielkarten benötigt, die aus zwei Blatt zu je 52 Karten und vier Jokern bestehen.

Bei uns können Sie sich ganz leicht und schnell Ihre ganz persönlichen Canasta- und viele weiteren Spielkarten gestalten und dann drucken lassen – egal, ob 1 Exemplar oder als Großauflage.

Canasta Regeln

Canasta-Spielkarten individuell gestalten und drucken lassen – ganz einfach online bei MeinSpiel.de!

Das Ziel des Spiels: So bekommen Sie den Canasta

Der Canasta ist erreicht, wenn ein Paar die 5000 Augen erreicht hat. Der Weg dahin ist von der Logik her sehr einfach – das macht die Canasta Regeln zu einer sehr dankbaren Spielgrundlage, die schnell zu verinnerlichen ist.

Beim Canasta geht es vor allem darum, in kurzer Zeit immer 7 Karten gleicher Art zu sammeln, also z.B. 7 Könige oder 7 Achten – ausgenommen sind lediglich die 3er Karten.

Die Canasta Regeln zum Spielbeginn

Wer beim Kartenziehen zum Festlegen der Paare den höchsten Wert gezogen hat, ist die Vorhand und sitzt links der Person, die zu Beginn der Partie die Karten gibt. Der Kartengeber mischt die Karten gut durch und teilt reihum aus, bis jede Person ihre Karten erhalten hat.

Die restlichen Karten legt die Person in die Mitte des Tisches und legt dann die oberste Spielkarte aufgedeckt daneben. Ist die aufgedeckte Karte eine 3, eine 2 oder ein As, wird die nächste Karte aufgedeckt – es muss eine Karte ab 4 aufwärts dort liegen.

Nun kann das Spiel beginnen und Ziel ist es, zusammen mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner mit dem Auslegen von Gruppen gleicher Kartenwerte schneller als das gegnerische Team 5000 Augen zu erreichen. Jeder Spieler, der an der Reihe ist, zieht zuerst eine Karte vom Aufnahmestapel und legt am Ende seines Spielzugs eine Karte wieder ab. Dazwischen können, wenn möglich, Karten abgelegt werden.

Die Erstmeldung und die Mindestpunktzahl

Sobald ein Spieler seine erste Meldung getätigt hat, darf er auch bei Beginn seiner Spielzeit die oberste Karte vom Ablagestapel nehmen anstelle der verdeckten vom Aufnahmestapel. Ein Spieler, der noch keine Meldung getätigt hat, darf dies nur tun, wenn ihm mit dieser obersten Karte das Auslegen mit der Mindestpunktzahl gelingt

Die Mindestpunktzahl für die Erstmeldung eines Teams hängt vom Punktestand ab:

  • Noch keine Punkte/Minus: 15 Punkte
  • 0-1495: 50 Punkte
  • 1500-2995: 90 Punkte
  • 3000-mehr: 120 Punkte

Natürlich kann eine Meldung aus mehreren Sammlungen bestehen

Die Canasta Regeln zum Auslegen der Karten

Sie können Kartengruppen ab 3 Karten auslegen und so beispielsweise mehrere Könige, mehrere 10er oder mehrere Damen auslegen. Jedes Auslegen wird übrigens „Melden“ genannt und ein Canasta ist jede Meldung aus 7 oder mehr Karten.

Achten Sie dabei unbedingt auf diese besondere Canasta Regel: Es gibt „wilde Karten“ – den Joker und die Zwei -, welche Sie als Joker verwenden können. Die Karten von Vier bis Ass werden „natürliche“ Karten genannt. Es müssen jedoch bei jedem Auslegen mindestens zwei natürliche Karten vorhanden sein und es dürfen maximal drei wilde Karten ausgelegt werden. Eine Sonderfunktion haben die Dreien:

  • Eine Drei auf dem Ablagestapel bedeutet ein Aussetzen für den nächsten Spieler
  • Das Auslegen schwarzer Dreien während ist nicht möglich
  • Ziehen Sie eine rote Drei, dürfen Sie diese direkt wieder ablegen und eine neue Karte ziehen
  • Rote Dreien bringen aber auch Punkte – und zwar jeweils 100. Können Sie sogar alle 4 Dreien ablegen, verdoppelt sich die Punktzahl auf insgesamt 800. Dies darf jedoch nicht direkt als erste Meldung erfolgen.
Canasta Regeln

Achten Sie auf Dreien in Ihren Karten

Darauf sollten Sie beim Canasta-Spielen achten

Sind Sie an der Reihe und haben Sie passend zur obersten Karte des Ablagestapels mindestens zwei gleiche Kartenwerte auf der Hand? Dann können Sie die oberste Karte des Ablagestapels melden, Sie zusammen mit Ihren beiden Karten auslegen und dann den gesamten Ablagestapel aufnehmen. Dies nennt sich „den Stapel rauben“ und kann ein gutes taktisches Hilfsmittel sein.

Sie können auch an bereits bestehende Meldungen Ihres Partners/Ihrer Partnerin Ihre Karten anlegen, allerdings geht das erst, wenn mindestens eine Person Ihres Teams Ihre Erstmeldung mit mindestens drei Karten bereits ausgelegt hat. An Meldungen des gegnerischen Teams darf nicht angelegt werden.

Es dürfen keine separaten Meldungen begonnen werden, wenn eine bestehende zum selben Kartenwert noch kein voller Canasta ist. Liegen also bspw. drei Buben aus, müssen weitere Buben dort angelegt werden.

Wilde Karten oder schwarze Dreien dürfen nicht vom Ablagestapel aufgenommen werden.

Und auch beim Canasta gibt es Spielvarianten – hier finden Sie einige optionale Canasta Regeln!

Das Ende des Spiels und Canasta Regeln zur Punktezählung

Beendet ist ein Spiel, wenn die erste Spielerin/der erste Spieler alle Karten abgelegt hat. Ein Team kann die Runde beenden („ausmachen“), sobald es einen Canasta hat. Ohne Canasta darf niemand die letzte Karte ablegen.

In jedem Spiel bekommt man Punkte für die ausgelegten Karten und Punkte abgezogen für Karten, die man zum Ende des Spiels noch auf der Hand hat. Gewonnen hat am Ende die Partei, die als erste 5.000 Punkte erreicht

Die Punkte für die Meldungen

  • Auslegen: 100 Punkte
  • Auslegen des gesamten Blattes mit mindestens einem Canasta, ohne vorheriges Auslegen: 100 Extrapunkte
  • Ein „echtes“ Canasta ohne wilde Karten, also Joker oder 2: 500 Punkte
  • „Gemischtes“ Canasta mit Joker oder Zweien: 300 Extrapunkte
  • Jede in einer Meldung abgelegte rote Drei eines Teams: 100 Punkte
  • Alle 4 roten Dreien: 400 Extrapunkte
  • „Ausmachen“ des Spiels: 100 Extrapunkte

Die Kartenwerte/Augen

  • Joker: 50 Punkte
  • Ass und Zwei: 20 Punkte
  • König, Dame, Bube, Zehn, Neun, Acht:  10 Punkte
  • Sieben, Sechs, Fünf, Vier, schwarze Drei: 5 Punkte
  • Ausnahmen: Rote Drei = 100 Punkte, Schwarze Drei = 5 Punkte

Es werden die Meldungspunkte sowie die Kartenwerte für jedes Team addiert und festgehalten, bis das erste Team die 5000 Punkte erreicht oder überschritten hat.

Wir wünschen Ihnen jede Menge Spaß beim Spielen! Die passenden Karten haben wir hier für Sie – innerhalb weniger Tage mit Ihren Bildern oder Texten bedruckt.

Canasta Karten kaufen

MeinSpiel.de – echte Spiele selber machen!