Lenormandkarten sind als zeitloser Dauerbrenner beliebter denn je. So begeistern die Lenormandkarten die Menschen mittlerweile im dritten Jahrhundert.

Und seit über 10 Jahren kann sich jeder Lenormand-Liebhaber auch seine eigenen Wahrsagekarten online gestalten und drucken lassen – egal, ob  modern oder originalgetreu nach historischen Vorlagen. 

In diesem Artikel möchten wir der Lenormand-Begeisterung tiefer auf den Grund gehen, und schauen, was sie so beliebt macht, und weshalb sie immer wieder zum Wahrsagen eingesetzt werden.

 

Drei verschiedene Wahrsagekarten auf einem Tisch

Drei verschiedene Wahrsagekarten (von unten nach oben): Lenormandkarten, Tarotkarten, moderne Interpretation. Bildquelle: Pixabay

Die Entstehung der Lenormandkarten

Die Lenormandkarten und die Kipperkarten wurden im frühen 19. Jahrhundert entwickelt und bestehen jeweils aus 36 verschiedenen Karten. Die Karten decken Motive rund um schicksalhafte Aspekte des Lebens, die Person des Fragestellers und innere wie äußere Einflüsse auf das Leben ab. Sie reihen sich ein in eine faszinierende Fülle unterschiedlichster Wahrsagekarten, die während der Biedermeierzeit (ca. 1815-1848) und danach entstanden.

Die Namensgeberin der Lenormandkarten, die heute beliebter  denn je sind, ist Marie-Anne Lenormand – auch Madame Lenormand oder „Die Sybille von Paris“ genannt. Marie-Anne Lenormand war eine so umstrittene wie verehrte Wahrsagerin und Unternehmerin:

Ihr wahrsagerisches Talent bescherte ihr viel Erfolg, aber auch Anfeindungen. Von Verhaftungen bis hin zu prominentesten Kunden weist ihre Lebensgeschichte viele außergewöhnliche Ereignisse auf – und ihre Prominenz hält sich durch die nach ihr benannten Orakelkarten bis heute.

Das macht die Lenormandkarten (und die Kipperkarten) so beliebt

Die heute bekannten Lenormandkarten wurden, zusammen mit Büchern rund um das Wahrsagen, erst nach ihrem Tod herausgegeben. Sie sind ein Spiegel der damaligen Zeit und machten das Orakeln auch Privatpersonen möglich. Und es sind nicht die einzigen Orakelkarten dieser Art; denn eine Vielzahl an Wahrsagekarten entstand in und nach der Biedermeierzeit – und dieser Trend ist bis heute ungebrochen!

Die heute ebenfalls sehr beliebten Kipperkarten sind eine Abwandlung des Systems, nach dem auch die Lenormandkarten erschaffen wurden. Das Muster ist ähnlich, jedoch gibt es Abweichungen in den Motiven und Aussagen der Karten – und sie wurden fast 50 Jahre nach den Lenormandkarten veröffentlicht.

Größer ist jedoch ihre Gemeinsamkeit, da beide aus einem ähnlichen Hintergrund heraus entstanden. Und auch die Lenormandkarten haben Vorbilder und Vorgänger.

Einfach anzuwenden und tiefgründig zu deuten

Die Kombination aus Bild und Text (manchmal noch ergänzt um Symbole) ist inspirierend, leicht zu deuten und kann je nach Kartenlegung kurz und knapp oder komplex und tiefgehend genutzt werden. Das System lässt sich für alle Bedürfnisse anpassen – ebenso die Karten selbst.

Die klassische Kombination aus einem präsenten Bild und kurzen Texten, Worten oder Botschaften lässt sich nach Belieben verwenden und anpassen. Je nach Geschmack kann man Lenormandkarten und andere Wahrsagekarten mit unterschiedlicher Gestaltung verwenden: Viel Bild oder nur Bild, kurze Botschaften oder ganze Verse/Texte – oder eine Mischung aus beidem.

Entscheidend ist, was gefällt und womit man am besten arbeiten kann. Im Online-Konfigurator von Meinspiel können Sie sich Ihre ganz persönliche Wunsch-Variante gestalten – und auch die Formate der Karten sind frei wählbar!

Originale Lenormandkarten und Biedermeier-Wahrsagekarten

Von links nach rechts: Lenormandkarten ca. von 1890, Orakelkarten ca. von 1950, Biedermeier Aufschlagkarten (Nachdruck), selbst gestaltete Wahrsagekarten von MeinSpiel

Kartenlegen mit den Lenormandkarten

Beim Kartenlegen und Deuten geben

  • die jeweiligen Karten sowie
  • deren Beziehungen untereinander

Aufschluss über die gestellten Fragen.

Die Lege- und Deutungsmöglichkeiten der Lenormandkarten und Kipperkarten sind breit gefächert und reichen von kurz und einfach bis hin zu sehr komplexen und tiefgehenden Analysen. Die Lenormandkarten und die Kipperkarten sind also für EinsteigerInnen genauso geeignet wie für Fortgeschrittene.

Wichtig ist immer, sich nicht zu überfordern und die Wahrsagekarten fokussiert und mit Freude zu nutzen. Mal reicht ein kleiner Impuls, mal eine deutliche Antwort – und manchmal darf es aber auch ein komplexer Rundumblick sein. Je nach Bedarf lässt sich das Kartenlegen für die verschiedensten Aspekte des Lebens nutzen.

Persönlich gestaltete Karten helfen dabei, sich noch sicherer und wohler mit den Karten zu fühlen, denn eine ausführliche Lenormandkarten-Legung mit dem kompletten Kartenset erfordert viel Konzentration und Gespür. Aber auch das Ziehen von einzelnen Tages- oder Wochenkarten ist ein beliebtes kleines Ritual im Alltag.

Lenormandkarten, Kartenlegen, Wahrsagen in jeder Lebenslage

Mit Lenormandkarten das Schicksal deuten (Bildquelle: Pixabay)

Die Motive der Lenormandkarten, Kipperkarten und anderer Wahrsage-Kartensets

Die Grundlage von Wahrsagekarten wie den Lenormandkarten und Kipperkarten ist die Verwendung von Symbolen, Bildern und Gleichnissen:

  • ein Brief symbolisiert eine Botschaft, kann aber auch ein (noch versiegeltes) Geheimnis bedeuten
  • ein Hund ist ein treuer Freund, aber auch ein Beschützer
  • Personenkarten wie Mann, Frau oder Kind stehen für Personen aus dem Umfeld, den Fragesteller selbst oder bestimmte menschliche Eigenschaften
  • ein Ring kann Hochzeit, Freundschaft und Verbundenheit symbolisieren,
  • die Sonne einen neuen Tag oder Neubeginn, Lebenskraft und glückliches Gelingen

Das Spektrum möglicher Motive, Bilder und Symbole ist dabei groß:

Wie bei den ursprünglichen Lenormandkarten und den Kipperkarten reichen die Bedeutungen der Karten und ihrer Symbolik von eindeutigen Personenkarten (Mann, Frau, Kind, Besuch usw.) über Tiere als Botschafter (z.B. Storch, Schlange, Hund) bis hin zu konkreten Ereignissen wie Besuch, Botschaften durch einen Brief bis hin zu Motiven aus der Natur und symbolischen Karten wie Turm, Schlüssel, Ring.

Aber auch zwischenmenschliche Aspekte, spirituelle Aussagen und Sinnsprüche oder Weisheiten können das Kartenlegen erstaunlich bereichern.

Wahrsagekarten heute

Je eher die Wahrsagekarten zum eigenen Leben passen, umso bessere Ergebnisse lassen sich damit erzielen.

eigene Lenormandkarten und Wahrsagekarten kaufen

Eigene Wahrsagekarten setzen eine Tradition fort

Wie wir gesehen haben, sind die Lenormandkarten Teil eines faszinierenden Horizonts aus Geschichte, symbolischen Deutungen und dem Wunsch des Menschen, mehr über sich selbst und das Leben zu erfahren.

Das intuitive wie logische System und das Konzept der Lenormandkarten laden jeden interessierten Menschen dazu ein, sein eigenes Orakel zu legen – warum also nicht auch gleich dazu, sich eigene Lenormandkarten zu gestalten?

Lenormandkarten original, modern, selbstgemacht

Wahrsagekarten für alle Menschen: Marie-Anne Lenormand machte es vor!