Zum Inhalt springen

UNO® Spielregeln verständlich & schnell erklärt

Wir geben Ihnen hier einen Überblick über alle offiziellen Regeln beim UNO®* (Info zum Namen UNO®) Kartenspiel, zeigen die Bedeutung der einzelnen UNO® Karten, beschreiben, wofür es Strafpunkte bei UNO® gibt und wie die Punkteberechnung nach jeder Runde abgeschlossen wird. Wir klären außerdem die u.a. die Fragen, ob man eine Wunschkarte auf eine Wunschkarte legen kann, wann man „UNO®“ sagen muss und wie viele Karten man beim UNO® zu zweit bekommt.

Es gibt zahlreiche UNO®-Spielregeln, die jede Familie oder Gruppe unterschiedlich spielen – wichtig ist in jedem Fall der Spaß am Spiel.

Vorbereitung vor dem UNO® Spielstart

Beim klassischen UNO® und auch bei unserem MEINO werden die Karten zuerst gut durchgemischt und dann an alle Spieler 7 Karten verteilt – sie werden von jedem Spieler verdeckt auf der Hand gehalten. Alle übrigen UNO® Karten werden auf einem Stapel verdeckt in der Mitte abgelegt. Die oberste Karte vom Stapel wird aufgedeckt daneben gelegt.

Spielverlauf UNO®

Der Spieler links neben dem Geber der Karten beginnt nun und legt eine passende Karte auf die aufgedeckte Karte. Kann er nicht, muss er eine Karte ziehen. Sollte er nun die gezogene Karte ablegen können, kann er dies machen und der nächste Spieler in der Reihenfolge ist an der Reihe.

Die Zahlenkarten kann er dabei immer auf die gleiche Zahl oder die gleiche Farbe legen. Die Regeln zu den Aktionskarten sind einzeln im Abschnitt Bedeutung der Karten beschrieben. Legt ein Spieler die vorletzte Karte ab, dann muss er “UNO®” sagen. Damit informiert er alle anderen Spieler, dass er nur noch eine Karte auf der Hand hält. Vergisst er den Ausruf “UNO® und ein anderer Spieler bekommt es mit, bevor der nächste Spieler in der Reihe gezogen oder abgelegt hat, muss er 2 Strafkarten vom Stapel ziehen.

Die Runde gewinnt der Spieler, der seine letzte Karte korrekt nach dem Ausruf von UNO® abgelegt hat. Jetzt werden alle Punkte zusammengezählt, die der Gewinner für seinen Sieg bekommt.

Punkte berechnen bei UNO®

UNO® Karten Bedeutung

Im UNO®-Spiel sind schwarze Karten und Farbkarten, die keine Zahl auf der Karte haben, Aktionskarten, die besondere Bedeutungen haben. Die Zahlenkarten hingegen haben keine besondere Bedeutung, sie werden immer passend auf die Farbe oder Zahl gelegt.

Farbwahl-Karte

Die Farbwahlkarte bei UNO® legt fest, welche Farbe als nächstes gespielt wird. Hierbei kann auch die Farbe, die aktuell schon liegt, gewünscht werden. Wird die Karte als erste Karte zu Beginn einer Spielrunde aufgedeckt, bestimmt der Spieler links neben dem Geber die Farbe.

4-Ziehen-Karte & Farbwahl

Diese Aktionskarte ist die beste, denn der nächste Spieler muss 4 Karten ziehen und darf keine eigene Karte ablegen. Außerdem bestimmt der Spieler, der die Karte gelegt hat, die nächste Farbe, die gespielt wird. Hier gibt es noch eine Besonderheit beim Ablegen der Aktionskarte: Sie darf nur gelegt werden, wenn der Spieler keine Karte mit der Farbe auf der Hand hält, die der liegenden Kartenfarbe entspricht. 

Er kann die Aktionskarte aber auch unerlaubt legen und hoffen, dass ihn der 4+ betroffene Spieler nicht „herausfordert“. Das bedeutet, dass der 4+ betroffene Spieler nicht glaubt, dass er die zu spielende Farbe auf der Hand hält. Nun muss der Spieler, der die 4+ Farbwahlkarte gelegt hat, dem nicht glaubenden Spieler seine Karten offen zeigen. Stimmt es, dass er die Farbe nicht auf der Hand hält, dann muss der 4+ betroffene Spieler anstatt 4 Karten 6 Karten ziehen. Wird die Karte zu Unrecht gespielt, muss der ablegende Spieler 4 Karten dafür ziehen. Die Farbwahl bleibt bestehen.

Diese Regel gilt aber nur für die Farbe, nicht für die Zahl oder andere Aktionskarten.

Wenn die 4+ Farbwahlkarte zu Beginn des Spiels als 1. Karte aufgedeckt wird, muss diese gegen die nächste Karte von verdeckten Stapel ausgetauscht werden.

Spielrichtungswechsel Karte

Mit dieser Karte ist als nächster Spieler nicht der nächste Spieler wie gewohnt nach dem Uhrzegersinn dran, sondern der Spieler rechts vom Kartenableger – und umgekehrt, falls bereits schon gegen den Uhrzeigersinn gespielt wurde. Sie kann nur auf die gleiche Farbe gelegt werden, oder auf eine andere Richtungswechsel-Karte. Liegt die Karte zu Spielbeginn als 1. Karte, startet der Geber mit dem Ablegen seiner Karten, danach ist der Spieler rechts neben ihm dran.

Aussetzen-Karte

Wenn die Aussetzen-Karte im UNO®-Spiel gespielt wird, muss der nächste Spieler einmal aussetzen und darf keine eigene Karte ablegen. Der übernächste Spieler vom Kartenleger ist nun also dran. Das Aussetzen kann man nur umgehen, wenn man auch eine Aussetzen-Karte der gleichen Farbe hat.

Es gelten die gleichen Regeln für die Aussetzen-Karte, wenn diese zu Spielbeginn als 1. Karte aufgedeckt wird.

2-Ziehen-Karte

Die 2-ziehen-Karte darf bei UNO® nur auf Karten mit gleicher Farbe und weitere 2-ziehen-Karten abgelegt werden und der nächste Spieler, der 2 Karten ziehen muss, darf keine eigene Karte (Ausnahme 2-ziehen-Karte) in dieser Runde ablegen. Da man auf die 2-ziehen-Karte immer eine weitere 2-ziehen-Karte legen darf, kann es dann vorkommen, dass ein Spieler z.B. 8 Karten ziehen muss, weil vier davon direkt nacheinander gelegt wurden.

Wird die Karte als erste zum Spielstart aufgedeckt, gelten die gleichen Regeln.

Strafen bei UNO®

Vergessen „UNO® “ zu sagen

  • Ein Spieler, der beim Ablegen seiner vorletzten Karte und dem Weiterspiel (Ablage einer Karte des nächsten Spieler) nicht “UNO®” gesagt hat, muss 2 Strafkarten ziehen.

Vorschlag der Spielfarbe

  • Macht ein Mitspieler dem Spieler, der aktuell an der Reihe ist, den Vorschlag, eine bestimmte Farbe zu spielen, so muss dieser 2 Strafkarten ziehen.

Falsche Kartenablage

  • Wenn ein Spieler eine Karte ablegt, obwohl er nicht an der Reihe ist, oder eine falsche nicht passende Karte auf den Ablagestapel legt, muss er eine Strafkarte ziehen.

Ziel des Spiels UNO®

Der Spieler, der über alle Spielrunden verteilt 500 Punkte oder mehr gesammelt hat, gewinnt das UNO®-Spiel.

UNO®-Karten kaufen*

Neben den normalen UNO®-Spielkarten gibt es auch verschiedene Spiel-Varianten. Diese haben teilweise auch weitere Regeln oder die Karten werden mit Bildern von bekannten Stars oder Serien individualisiert.

Personalisierbare Spiele bei MeinSpiel

Spielregeln zu weiteren Kartenspielen

Spielregeln Übersicht

Sie suchen nach Spielregeln zu einem anderen Kartenspiel? Dann finden Sie auf dieser Seite die Spielregeln zu allen Spielkarten-Klassikern und Memo-Spielen.

Ähnliche Spiele: ASSANO, MEINO, SOLO, oder MAU-MAU

UNO® ist eine Variante von Mau-Mau und wird herausgegeben von der Firma Mattel. Hier liegen auch die Namensrechte am Wort UNO®

Neben UNO® gibt es aber eine Vielzahl ähnlicher Spiele, mit ähnlichen Spielregeln.  Bekannt sind z.B. SOLO und ASSANO. Auch MeinSpiel hat seine eigene Variante des Spiels, bei der alle Karten mit eigenen Bildern individuell gestaltet werden können: MEINO.

MEINO Karten individuell mit eigenen Bildern gestalten auf MeinSpiel.

MEINO Karten mit eigenen Fotos personalisieren

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen MEINO Spielkarten zu personalisieren und mit eigenen Bildern zu gestalten und zu drucken. Dafür können Sie ganz einfach Ihre Fotos auf den Vorder- und Rückseiten im MEINO-Konfigurator hochladen. Optional können Sie dazu eine individuell bedruckte Box wählen und ebenfalls designen.

MEINO ist aufgrund der einfachen Spielregeln für Groß und Klein optimal geeignet.

Letzte Aktualisierung am 25.05.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API