Schafkopf Regeln einfach erklärt, damit Sie direkt mit dem beliebten Trumpfspiel aus  dem 19. Jahrhundert loslegen können!

Bevor Sie sich an das „Schafkopfen“ wagen, ist es hilfreich und interessant, die Schafkopf-Sprache und das Schafkopf-Blatt kurz etwas näher unter die Lupe zu nehmen.

Die Schafkopf-Spielkarten

Um Schafkopf zu spielen, benötigen Sie das bayrische Blatt, aber auch das fränkische Blatt mit einem etwas anderen Design wird verwendet.

Das Schafkopf-Blatt besteht aus 32 Karten und enthält diese vier Farben:

  • Eichel (Kreuz)
  • Gras (Pik)
  • Schelle (Karo)
  • und Herz.

Als höchste Karte wird das Ass gezählt, gefolgt von der 10, dem König, dem Ober (Dame), dem Unter (Buben) und den Zahlen 9, 8, und 7.

Schafkopf-Karten online gestalten – mit unserem Konfigurator selber machen

Bei uns können Sie sich ganz leicht und schnell Ihre ganz persönlichen Schafkopfkarten gestalten und dann drucken lassen – egal, ob 1 Exemplar oder als Großauflage.

Schafkopf Regeln und Karten

Hochwertige Spielkarten mit Ihren Bildern!

Mit dem Schafkopf-Konfigurator von MeinSpiel haben Sie viele Möglichkeiten, Ihr Schafkopf-Blatt ganz einfach persönlich zu gestalten: Tauschen Sie einige oder alle Bilder im Spiel (z.B. Ober, Unter, Ass) gegen Fotos Ihrer Freunde und Familie ein. Alternativ kann das Schafkopf-Spiel mit Ihrem Firmenlogo auf allen Rückseiten zum idealen Werbegeschenk werden. Auf der Rückseite des Deckblatts findet sich Platz für Grüße, gute Wünsche oder sonstige Informationen zum Spiel.

Die Schafkopf Regeln zu den Trümpfen und Kartenwerten (Augen)

Schafkopf ist ein Stichspiel, bei dem es darum geht, die meisten Trümpfe zu gewinnen und Augen zu sammeln. Dafür man wissen, wie die Schafkopfkarten laut der Schafkopf Regeln nach Stärke und Wert sortiert werden.

Die besten Karten sind die Trumpf Karten – je nach Spielart (siehe unten) sind es verschiedene. As-Herz hat einen Wert von 11 Augen, ist also die beste Karte.

Werden zwei Ober mit dem gleichen Wert gespielt, entscheidet die Farbe, welche Spielkarte stärker ist.

Die gesammelten Stiche werden zum Schluss zusammengerechnet und der Spie­ler/die Spielerin mit dem höchsten Wert gewinnt die Schafkopf-Runde.

Der Wert der Karten wird Augen genannt. Folgende Augen haben die Schafkopf-Karten:

  • Ass: 11 Augen
  • 10: 10 Augen
  • König: 4 Augen
  • Ober: 3 Augen
  • Unter: 2 Augen
  • zu den niedrigsten Karten, den sogenannten „Spatzen“, zählen die 9, 8 und die 7, denn sie haben jeweils 0 Augen.

Insgesamt werden also 120 Augen gezählt. Um zu gewinnen braucht ein Spieler 61 Punkte und ein Nichtspieler 60.

Schafkopf karten drucken lassen

Das schöne bayrische Blatt – auch als Geschenk sehr beliebt!

Der Ablauf des Schafkopf-Kartenspiels

Die Schafkopf Regeln gelten immer für Spielrunden mit 4 Spielern und Spielerinnen, wobei es „Spieler“ und „Nichtspieler“ gibt. Jeder Spieler/jede Spielerin erhält nach dem Mischen acht Karten.

Da es beim Schafkopf  verschiedene Spielarten (Sauspiel, Wenz, Farbsolo, Tout) gibt, können Sie nach dem Prüfen Ihrer Karten festlegen, welche Art Sie spielen möchten. Diese Entscheidung treffen Sie anhand Ihres Kartenblatts und auf Basis der Abwägung, für welche Trümpfe sich Ihre Karten eignen.

Das sind die Schafkopf-Regeln für die Trümpfe des Sauspiels

Das Sauspiel ist die wohl häufigste Variante, die aus diesen Trümpfen besteht:

  • die 4 Ober sind Trumpf in dieser Reihenfolge vom obersten zum niedrigsten Trumpf: Eichel, Gras, Herz, Schellen
  • dann folgen die 4 Untern
  • auch alle Herz-Karten sind Trumpf

Die „Sau“ ist das As und hat 11 Punkte, die 10 hat 10 Punkte, der König 4 Punkte und die 9er, 8er und 7er: 0 Punkte.

Haben Sie das Sauspiel angesagt und niemand überbietet Sie mit einem höherwertigen Trumpfspiel, suchen Sie sich durch Ansagen einer Farbe eine Person zum gemeinsamen Spiel. Sie können dafür nur Farben wählen, von denen Sie zwar nicht das As, aber mindestens eine Karte auf der Hand haben. Derjenige der das genannte Ass auf der Hand hält, muss es ausspielen, beginnt das Spiel und ist somit der Spielpartner des Spieler.

Auf diese Weise werden aus den 4 Spielern 2 Teams. Es gewinnt das Team, dessen Spielkarten zusammengenommen am Ende mehr als 60 Augen haben. Sollte ein Solospiel angekündigt werden, so muss der Spieler mehr Augen haben, als die anderen drei, um zu gewinnen.

Die Schafkopf Regeln für die anderen Spielmöglichkeiten:

Eine Solospiel-Option ist der Wenz, bei dem nur die Unter Trumpf sind – egal, welche Farbe. Jede andere Karte ist kein Trumpf. Alle anderen Karten sind in normaler Reihenfolge. Die Herzkarten zählen als normale Farbe und der Ober rückt an die Stelle zwischen König und der 9.

Bei dem Farbsolo sind alle Ober und Unter Trumpf sowie die Karten einer Farbe, die der Spieler, der das Spiel ansagt, entscheidet.Wenn Sie ein Farbsolo spielen möchten, treten Sie gegen die drei Anderen an und gewinnen, wenn Sie mindestens 61 Punkte haben. Dabei dürfen Sie bestimmen, welche der vier Farben Trumpf ist (Obern und Untern sind davon allerdings ausgenommen).

Ein weiteres Solospiel ist das Tout: Haben Sie besonders gute Karten, so können Sie die Runde ansagen. Beim Tout dürfen die Gegenspieler keinen Stich gewin­nen. Wichtig: Die Berechnung eines Tout erfolgt üblicher Weise doppelt, sodass diese Variante die Risikobereitschaft belohnen kann.

Das „Sie“ ist der „Jackpot“ beim Schafkopf: Hat eine Person alle 4 Ober und Unter erhalten (bei nur 6 Karten: die 4 Ober und die beiden höchsten Unter), kann er diese mit dem Ausspruch „Sie“ auf den Tisch legen, hat sofort gewonnen und erhält die 4-fache Punktzahl. Dies kommt so selten vor, dass es Gastwirtschaften geben soll, in denen dieses Kartenblatt mit Name und Datum an der Wand hängt.

Und wenn Sie mehr über Varianten und besondere Taktikmöglichkeiten der Schafkopf Regeln erfahren möchten: Hier finden Sie spannende Sonderformen!

Schafkopf besticht durch viel Abwechslung, leicht zu erlernende Schafkopf Regeln und eine hohe Dynamik beim Spiel

Das Spiel beginnt

Der Spielablauf beginnt mit der Frage, wer ein Spiel spielen will. Beginnend bei der Spieler/die Spielerin links neben der Person, die Karten gegeben hat, muss jeder dies im Uhrzeigersinn der Reihe nach mitteilen. Ziel des Schafkopfspiels ist es, so viele Stiche wie möglich zu machen um die höchste Anzahl an Augen zu erreichen.

Je nachdem wie gut die Karten sind, entscheidet man, ob man „weiter“ sagt oder „i dad – ich spiel“. Falls kein Spieler starten möchte, werden die Karten neu gemischt. Wird ein Spiel angesagt, wird der Reihe nach jeweils eine Karte aufgedeckt in die Mitte gelegt. Es muss bedient werden, das bedeutet, dass jeder eine Karte in die Mitte legen muss.

Hierbei gilt es, die Farbe zu legen, die angespielt wurde. Sollte man keine dieser Karten haben, wird eine beliebige gelegt. Der Spieler mit der höchsten Karte gewinnt den Stich: er erhält alle vier Karten, sammelt diese verdeckt vor sich und darf die nächste Runde beginnen.

Eine taktische Möglichkeit ist, zu Beginn die niedrigen Karten zu spielen, sodass man zum Ende hin mit den Trümpfen stechen kann.

Wichtig für die Schafkopf Regeln: Der Schafkopf-Wortschatz

Nahezu jeder Spieleklassiker hat im Laufe der Zeit sein eigenes Vokabular ausgebildet. Dies sind die wichtigsten Begriffe rund um das Schafkopf-Spielen:

  • Schafkopfen – Schafkopf spielen
  • Blatt – Karten
  • Augen – der Wert der Karten
  • Trumpf – Karten die höher/stärker gewertet werden
  • Sauspiel – Spielstrategie Partnerspiel
  • Sau – Ass
  • Spieler – derjenige der das Spiel ansagt
  • Nichtspieler – Gegner des Spieler
  • Eichel – Kreuz
  • Gras – Pik
  • Schelle – Karo
  • Ober – Dame
  • Unter – Buben
  • Eichel Ober – der Alte
  • Gras Ober – der Blaue
  • Herz Ober – der Herzige
  • Schell Ober – der Schellige
  • Eichel Ass – die Alte
  • Gras Ass – die Blaue
  • Herz Ass – zählt beim Sauspiel zu den Trumpf Karten
  • Schell Ass – die Bumbs
  • I dad – ich spiel
  • I dad a – ich spiel auch

Auch beim Schafkopf ist es wie bei jedem anderen Spiel: Je öfter Sie es spielen, desto mehr verinnerlichen Sie die Schafkopf Regeln, können Taktiken entwickeln und mit Strategie spielen.

Das Allerwichtigste ist der Spaß am Spielen – und damit der noch größer ist, können Sie sich bei uns auch Ihre ganz persönlichen Schafkopf-Karten gestalten und drucken lassen!

Schafkopf karten kaufen

Gemeinsamer Spielspaß mit Ihren eigenen Karten – jederzeit online und schnell bei MeinSpiel.de!