Tarotkarten sind voller spannender Symbole, Bilder und Mysterien, und jedes davon hat eine bestimmte Bedeutung. In zwei aufeinander folgenden Beiträgen möchten wir Ihnen daher einmal die Tarotkarten-Bedeutung genauer erklären:

Generelle Interpretation und Anwendung der Tarotkarten

Vorweg gesagt: Das Anwenden der Tarotkarten ist eine Kunst, in die man im Laufe der Zeit immer tiefer einsteigen und eine persönliche Bindung zu den Karten aufbauen kann. Als Einsteiger kann die Tarotkarten-Bedeutung im Einzelnen anfangs etwas schwierig erscheinen, doch je vertrauter man mit den Karten wird, desto einfacher fällt das Deuten.

Jede Tarotkarte kann in ihrer Bedeutung positiv, neutral oder negativ interpretiert werden. Einige Menschen deuten auf dem Kopf liegende Karten als negativ, andere Kartenleger wiederum schließen die Bedeutung aus dem Zusammenhang der weiteren Karte und vor dem Hintergrund der Frage oder des Legemusters.

Wählen Sie immer das Legemuster, was Ihrem Anliegen am nützlichsten ist. Es kann auch immer je nach Frage oder Anliegen ein eigenes Legemuster genutzt werden.

Die Wahl der passenden Variante der Tarotkarten ist sehr wichtig. Wählen Sie Karten, deren Motive Sie ansprechen und zu denen Sie einen Zugang haben: Umso leichter wird Ihnen das Kartenlegen damit fallen. Außerdem kann es eine sehr schöne Erfahrung sein, eigene Wahrsagekarten zu gestalten:

Übrigens: Nicht nur zum „normalen“ Kartenlegen können Sie die Tarotkarten einsetzen: Hier finden Sie 10 spannende Tipps und Ideen rund um das Tarot!

Nun aber zur „Großen Arkana“. Die Karten 1-22 sind die Hauptkarten des Tarot und vergleichbar mit psychologisch-seelischen Archetypen und schicksalhaften Grundmustern des Lebens. Die Tarotkarten Bedeutung steht bei jeder dieser Karten für sich und leitet sich von der Abbildung und der darin enthaltenen Symbolik ab.

Tarotkarten-Bedeutung der „Großen Arkana“ 0 bis V (0-5)

O – Der Narr

Abgebildet ist meist ein junger Mann, der sorglos und beschwingt seines Weges geht. Diese Karte steht für Sorglosigkeit und einen unbekümmerten Menschen. Diese Tarotkarte kann in ihrer Bedeutung durchaus positiv sein im Sinne von Leichtigkeit. Je nachdem, welche weiteren Karten im Kartenbild mit ihr zusammenhängen, kann sie aber auch für Scheitern, Versagen und mangelnde Bemühung oder Ernsthaftigkeit stehen.

I – Der Magier

Der Magier ist eine sehr beliebte Karte, da er eine sehr spirituelle und mächtige Figur ist, die Erfolg und Umsetzung bedeutet. Diese Tarotkarte bedeutet Selbsterkenntnis, Wissen und Gestaltungskraft. Der Magier versteht die Prinzipien des Lebens und weiß, sie anzuwenden. Es ist eine Karte der Vervollkommnung, kann aber auch für eine Person stehen, die sich ihrer Kräfte und Fähigkeiten (zu) sehr bewusst ist und dadurch überheblich ist.

II – Die Hohepriesterin

Die Tarotkarte Hohepriesterin steht für die weibliche Kraft an sich, ist also eine kraftvolle weibliche Karte. Ihre Macht bezieht die Hohepriesterin durch ihre intuitiven Fähigkeiten und die Gabe, hinter oder durch den Schleier zu sehen (mit diesem ist sie meist abgebildet). Sie ist eine wissende Frau, die Entscheidungen treffen und Dinge durchschauen kann.

III – Die Herrscherin

Die Herrscherin ist eine sehr positive Tarotkarte der Fülle, der Reife und der Vollendung. Sie steht für Fruchtbarkeit und das Aus dem Vollen schöpfen. Außerdem hat diese Karte eine mütterliche Dimension, zusammen mit großer Stärke. Ebenso wie beim Magier kann die Bedeutung dieser Tarotkarte auch ins Negative gehen, indem sie einen Mensch bezeichnet, der seine Macht ausnutzt. Ebenso wie die Karten der Hohepriesterin ist dies eine Karte, die stark für das Thema Weiblichkeit steht – hier vor allem in Verbindung mit weltlichen Themen.

IV – Der Herrscher

Die Tarotkarten-Bedeutung der fünften Karte dreht sich um Herrschaft, Macht, Kontrolle und Verantwortung. Es ist eine sehr sachliche und geradlinige Karte, die Leiten, Führen und Verantwortung bedeutet. Je nachdem, in welchem Zusammenhang sie mit den anderen Tarotkarten steht, kann sie auch eine Respektperson bedeuten.

V – Der Hierophant

Der Hierophant steht für den göttlichen Willen auf der Erde und damit für Sinn, Wahrheit und die Gesetze des Lebens. Gemeint sind damit eigene Überzeugungen und Werte, aber auch allgemeine Sinnfragen.

Ob spirituell oder weltlich: Beide Bereiche deckt der Hierophant ab. Da aber niemand einer höheren Macht blindlings folgen muss, kann diese Tarotkarte auch eine Warnung sein, Vorbilder zu hinterfragen und Sinnfragen selbst zu beantworten. In Beziehungen kann diese Karte bedeuten, dass eine Person der anderen überlegen ist – oder sich über sie erhebt.

Kartenlegen: Eine Auszeit für die Seele

Sich Zeit nehmen und sich mit den Tarotkarten vertraut machen

Tarotkarten-Bedeutung der „Großen Arkana“ V bis X (6-10)

VI – Die Liebenden

Hier ist die Tarotkarten-Bedeutung recht eindeutig, denn diese Karte dreht sich um die Liebe und die Verbindung zwischen Menschen. Es muss nicht immer eine erotische, romantische oder liebende Beziehung sein; auch harmonische Freundschaften, Partnerschaften oder anderweitige Verbindungen deckt diese Tarotkarte ab. Und nicht zuletzt: Auch Zugehörigkeit, Zuneigung und die Bedeutung des Herzens werden von dieser Karte repräsentiert.

VII – Der Wagen

Diese Tarotkarte ist nichts Geringeres als der einfahrende Triumphwagen – jedoch verrät nur der Zusammenhang beim Kartenlegen, was genau er bedeutet. Ist der Wagen bereits auf der Zielgeraden, nähert er sich gerade an oder geht die Reise erst los? Dann gilt es auch, auf die richtige Richtung zu achten. Aber so oder so: Diese Tarotkarte steht für Bewegung, Entwicklung und Chancen.

VIII – Die Gerechtigkeit

Diese Tarotkarte steht für Gerechtigkeit, Ausgleich und Wahrheit – und damit auch für Ehrlichkeit. An der Wahrheit ist kein Vorbeikommen. Diese Karte kann also Hoffnung machen oder auch eine Warnung sein, denn für mangelnde Gerechtigkeit ist ein Ausgleich nötig, der auch eine Strafe sein kann.

IX – Der Eremit

Der Eremit ist ein Mensch, der sich von der Welt zurückzieht und sich auf eine innere Reise begibt. Auf andere Menschen kann er unnahbar und auch unfreundlich wirken, wenn sein Rückzug eine Folge emotionaler Verletzungen oder Enttäuschungen ist.

Doch auch Wahrheitssuche, Weiterentwicklung und inneres Wachstum können sein Antrieb sein. Diese Karte verkörpert innere Einkehr, eine starke Persönlichkeit und geistige Erkenntnisse und steht dafür, den eigenen Weg zu gehen.

X – Das Rad des Schicksals

Das „Rad des Schicksals“ ist die Schicksalskarte im Tarot. Beim Deuten des Kartenbildes sollte ihr besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Diese Karte steht für den ewigen Kreislauf des Lebens und auch karmische Muster. Beim Kartenlegen deutet sie auf ein Thema oder eine Situation mit zentraler Bedeutung hin. Was bei dieser Karte nicht vergessen werden darf: Auch Karma ist änderbar, denn man kann und muss immer selbst die Steuer setzen.

Tarotkarten haben Bedeutung und Geschichte

Jede Tarotkarte trägt eine Geschichte in sich

Tarotkarten-Bedeutung der „Großen Arkana“ XI bis XV (11-15)

XI – Die Kraft

Diese positive Tarotkarte bezeichnet Mut, persönliche Stärke und auch die Aussicht auf Erfolg, wenn man für etwas kämpft. Sie kann ein guter Hinweis sein, wo es sich lohnt, Energie aufzuwenden oder Vertrauen zu haben. Diese Tarotkarte steht von sich aus nicht für eine aggressive Kraft, sondern für innere Stärke und Mut.

XII – Der Gehängte

Diese Karte löst oft Erschrecken aus, weil eine stark negative Bedeutung angenommen wird. Der Gehängte kann zwar mit Strafe und Qual in Verbindung gebracht werden, damit können aber auch eine Transformation und ein Wandel gemeint sein. Einen Einschnitt bedeutet diese Tarotkarte allemal, jedoch kann dies auch ein Vorteil sein. Geduld, innere Ruhe und Akzeptanz sind gute Ratgeber, um Krisen zu überstehen und als neuer Mensch aus ihnen hervor zu gehen.

XIII – Der Tod

Auch diese Tarotkarte kann Erschrecken und Traurigkeit auslösen, denn sie bedeutet das Ende von etwas. Gemeint ist damit jedoch mitnichten der physische Tod einer Person, sondern in erster Linie eine Ablösung, ein Loslassen, ein Ende oder einen Stopp.

Jedes Ende bringt den Start von etwas Neuem mit sich, daher ist diese Tarotkarte keineswegs negativ. Veränderung kann auf allen Ebenen stattfinden – die umliegenden Karten geben Aufschluss darüber, worauf sich dieser Wandel bezieht.

XIV – Die Mäßigkeit

Die Tarotkarten-Bedeutung der „Mäßigkeit“ liegt in ihrer Funktion als sanfte Ratgeberin: Lasse es langsam angehen, habe einen wachen Geist und achte auf die angemessenen Verhältnisse. Weniger ist manchmal mehr, und das Abwägen beider Seiten kann zu einer klugen Entscheidung verhelfen. Diese Karte entschleunigt und lässt einen Schritt zurücktreten.

XV – Der Teufel

Diese Karte ist eine hilfreiche Warnung, denn sie deutet auf Blockaden, Hindernisse oder Schwierigkeiten hin. Auch ein Mensch, dem man nicht trauen kann, kann gemeint sein. Diese Tarotkarte weist darauf hin, vorsichtig zu sein – auch in Bezug auf das eigene Verhalten. Es gibt kein Licht ohne Schatten, und so ist es auch im Leben.

Tarotkarten selbst gestalten

Tarotkarten ganz persönlich gestaltet – auch das ist möglich!

Tarotkarten-Bedeutung der „Großen Arkana“ XVI bis XXI (16-21)

XVI – Der Turm

Der Turm ist auch von den Lenormandkarten bekannt. Er ist ebenfalls eine warnende Karte, denn er kann Zerstörung, Fall und Katastrophe bedeuten. Die Karte kann aber auch etwas harmloser darauf hinweisen, dass ein Rückzug stattgefunden hat oder eine Art (innere) „Gefangenschaft“ vorliegt. So oder so: Es ist eine Karte, die Einschnitte anzeigt und dazu anregt, über den Ausweg nachzudenken, um neu und gestärkt weiter zu machen.

XVII – Der Stern

Diese Tarotkarte hat eine sehr schöne Bedeutung, denn sie steht für Erfüllung, Schönheit und Glück. Eine absolute Glückskarte also, die gutes Gelingen und Segen anzeigt. Ein Stern der Hoffnung, ein Stern, der leitet: Mit dieser Tarotkarte steht ein gutes Omen an Ihrer Seite. Auch diese Karte sowie die folgenden kommen in den Lenormandkarten vor.

XVIII – Der Mond

Der Mond steht für das Unbewusste, die innere Einkehr, die Intuition und den engen Kontakt zum eigenen Bewusstsein. In der Nacht, wenn alles zur Ruhe kommt, liegt das Wesentliche offen und wird von seinem Licht beschienen.

Eine Tarotkarte, die den Kontakt zur eigenen Seele anspricht und darum bittet, sich mit den eignen Gedanken, Gefühlen und seelischen Prozessen zu befassen. Eine Karte der Ruhe und Hingabe, die dazu ermuntert, sich auch schwierigen Themen zu stellen, die ein Teil vom Ganzen sind.

XIX – Die Sonne

Eine positiv, starke Karte, die Glück und gutes Gelingen bedeutet. Die Sonne ist die Licht- und Wärmespenderin und der Inbegriff von Lebenskraft. Eine Karte voll Energie, Schaffenskraft und Vervollkommnung. Ein Hinweis auf ein gutes Gelingen und Licht – im Inneren wie im Äußeren.

XX – Das Gericht

Die Tarotkarten-Bedeutung des „Gerichts“ weist darauf hin, die Dinge (oder sich selbst) genau zu prüfen. Was ist richtig, was ist zu tun? Gleichzeitig kann die Karte darauf hinweisen, dass eine Angelegenheit zum Abschluss kommt. Sie steht daher auch sehr stark für Abschluss und klare Schnitte. Ehrlichkeit, Verstand und Sachlichkeit sind da oft die besten Ratgeber, um etwas klar zu Ende zu bringen und dann neu beginnen zu können.

XXI – Die Welt

Diese Tarotkarte bedeutet Vollendung, Erfolg und alles, was Bestand hat. Sie steht für Handfestes, Verwirklichtes und Angekommensein. Die Tarotkarte der Welt steht auch für Erwachsensein, Reife und den Blick für das große Ganze. Daher kann diese Karte auch ein Hinweis sein, mit etwas Distanz auf Probleme zu schauen, um das Wesentliche zu erkennen.

Tarotkarten-Bedeutung leichter erkennen mit Texten auf eigenen Karten

Tarot-Liebhaber können sich bei uns ihre eigenen Tarotkarten gestalten und drucken – schon ab 1 Exemplar. Und mit Ihren eigenen Karten können Sie sich das Deuten der Tarotkarten erheblich erleichtern, indem Sie einfach die für Sie wichtigsten Infos zu jeder Karte direkt auf den Kartenvorderseiten platzieren.

So müssen Sie die Tarotkarten-Bedeutung nicht auswendig lernen. 😉

Tarotkarten Bedeutung direkt auf die Karten gedruckt

Lassen Sie Ihre persönlichen Tarotkarten drucken und platzieren Sie die wichtigsten Informationen direkt mit auf den Karten. Unser Online-Konfigurator steht Ihnen jederzeit kostenlos zur Verfügung!

Dies war nun die Tarotkarten-Bedeutung der Großen Arkana. Hier gelangen Sie zur Kleinen Arkana, den Karten 23-78!

Und hier erfahren Sie, wie Sie sich mit unserem kostenlosen Konfigurator online Ihre eigenen Tarotkarten gestalten können – gedruckt von MeinSpiel schon ab 1 Exemplar.