Rommé
& Canasta

Kalkulieren Sie Ihr individuelles Rommé-Set ab einer Auflage von 100 Stück.

ab 100 Spiele
Preise kalkulieren
unter 100 Spiele
online bestellen

Individuell

Ihre Motive auf allen Karten

Qualität

Hochwertiger Spielkartenkarton

Flexible Produktion

Jede Auflage ab 100 möglich

Persönlicher Service

Direkter Ansprechpartner für Ihren Auftrag

Konfigurieren Sie Ihr Wunsch-Spiel, und erfahren Sie direkt die Preise

Canasta und Rommé mit Ihrem Werbeaufdruck

Drucken Sie Ihr individuelles Canasta oder Rommé mit Ihrem Logo oder einem anderen Motiv auf den Karten-Rückseiten. Und nutzen Sie die beliebten Karten als langlebiges und wertiges Giveaway!

Das klassische Rommé- oder Canasta-Spiel ist ein Doppelset aus 2 x 55 Karten des französischen Blattes. Jedes Set umfasst die Karten 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, Ass in den vier Farben Herz, Karo, Pik und Kreuz (52 Karten insgesamt) plus drei Joker.

Möchten Sie auch individuelle Vorderseiten? Dann kalkulieren Sie hier Ihr Kartenset.

Eckdaten zum Produkt

  • Kartenanzahl: 2 x 55 Blatt (je 52 reguläre Karten + 3 Joker)
  • Format: 59x91 mm
  • Kartenmaterial: 330 gr Spielkartenkarton
  • Individualisierbare Rückseiten mit Ihrem Logo oder anderem Motiv
  • Turnierfähig: Hält man die Karten gegen das Licht, sind sie wegen der eingearbeiteten Graphitschicht nicht durchschaubar. als Vorlagen: Deutsch und Englisch
  • Kartenmotive: Französisches Blatt (auch im internationalen Blatt mit 63x88 mm möglich. Ggf. hier anfragen")

Rommé-Regeln und -Historie

Rommé ist ein klassisches Familienspiel für zwei bis sechs Personen. Nach dem Mischen aller Spielkarten verteilt ein Geber jeweils 10 bis 13 Karten (je nach Familientradition) an jeden Mitspieler. Der Geber selbst bekommt eine Karte mehr, und die übrigen Spielkarten legt er als verdeckten Stapel in die Tischmitte.

Die Figuren

Figuren sind Kombinationen von mindestens drei Karten. Und im Spielverlauf geht es für jeden Spieler darum, solche Kombinationen aus den eigenen Karten zusammenzustellen, bis alle Karten in verschiedenen Figuren untergebracht sind. Die Kombinationen können zweierlei Grundformen haben:
  • Aufeinanderfolgende Karten (2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, Ass) derselben Farbe
  • Karten unterschiedlicher Farbe mit demselben Kartenwert (zum Beispiel „Kreuz Dame, Karo Dame und Herz Dame“).

Jede Karte einer Kombination kann beim Rommé durch einen Joker ersetzt werden, wobei aber bei Figuren aus drei Karten nur ein Joker verwendet werden darf. Hat eine Figur mehr als vier Karten, dann dürfen auch zwei Joker nebeneinander stehen.

Ablauf des Rommé-Spiels

Die Spieler sind im Uhrzeigersinn abwechselnd am Zug, und der Geber beginnt. Wer am Zug ist, nimmt erstmal eine Karte vom Stapel auf (außer der Geber beim ersten Zug) und kann dann beliebig viele Figuren auslegen, sofern sie aus mindestens drei Karten bestehen. Eine kleine Hürde: Beim ersten Auslegen müssen die Karten der Figur einen Mindestwert von 40 Punkten haben (Kartenwerte, siehe unten). Diese Hürde lässt sich nur umgehen, wenn wenn alle Figuren mit all seinen Karten auf einmal ausglegt ("Hand").

Hat man ausgelegt (oder auch nicht), legt man zum Ende seines Zuges eine Spielkarte offen neben dem Stapel. Die anderen Spieler können diese Karte nun nehmen. Dies muss durch Klopfen signalisiert werden, wobei der erste Klopfer die Karte bekommt. Dem übergeordnet ist nur das Vorrecht des jeweils nächsten Spielers. Dieser kann also immer wählen, ob er die abgelegte karte nimmt oder stattdessen eine verdeckte Karte vom Stapel. So ändert sich die Blätter auf der Hand im Spielverlauf, so dass nach und nach die Figuren zusammengesetzt werden können.

Neben dem Auslegen kann jeder Spieler im weiteren Spielverlauf seine Figuren durch Anlegen ergänzen. Für das Anlegen sind keine Mindestwerte nötig. Auch kann man bei den Mitspielern anlegen, sofern man selbst schon einmal ausgelegt hat.

Ziel und Ende des Rommé-Spiels

Ziel für jeden Spieler ist das Auslegen oder Anlegen aller Karten. Eine Karte muss am Ende allerdings übrig bleiben, um neben dem Stapel abgelegt werden zu können. Am Ende jeder Rommé-Spielrunde bekommt jeder Spieler, der nicht alles ausgelegt hat, seine noch auf der Hand befindlichen Kartenwerte als Minuspunkte angeschrieben. Hat ein Spieler "Hand" gemacht (also alles auf einmal ausgelegt), bevor ein anderer Spieler ausgelegt hat, zählen diese Punkte doppelt

Die Kartenwerte

  • Bube, Dame und König = 10 Punkte
  • Ass = 11 Punkte
  • Zahlenkarten = Punkte entsprechen dem Zahlenwert
  • Joker = 20 Punkte (Beim Auslegen hat der Joker nur den Wert der Karte, die er ersetzt)

Theorien zur Geschichte des Rommé

Conquian heißt das spanische Kartenspiel, aus dem vermutlich das heutige Rommé entstanden ist. Über Mexiko soll es sich seinen Weg in die USA gebahnt. Die Conquian-Theorie gilt als die wahrscheinlichste Geschichte des Rommé.

Laut einer anderen Theorie hat Rommé im Whiskey-Poker seinen Ursprung, das zum Rum-Poker wurde und daraus wiederum der Name "Rummy" entstand als englisches Pendant für „Rommé".

Aus China führt auch eine Spur zum Rommé. Denn chinesische Kartenspiele wie Khanhoo oder Hon Khin weisen ebenso typische Rommé-Elemente auf.

Canasta als Rommé-Ableger

Canasta wurde erst zum Ende der 40er Jahre in Uruguay erfunden. Die Rommé-Spielart verbreitete sich von dort schnell über diverse Kontinente.

Gestaltungsleitfaden

Für die Gestaltung Ihrer 100%ig individuellen Spielkarten können Sie fast jedes Grafikprogramm nutzen. Sie müssen dabei lediglich unsere Gestaltungsvorgaben beachten.

Welches Druckverfahren für Ihr Spiel zum Einsatz kommt, sollten Sie vor der Gestaltung unbedingt mit Ihrem Projekt-Ansprechpartner klären.

Verpackungen der Kartensets

Jedes Kartenset ist grundsätzlich in Cellophanfolie verpackt oder mit einer Cellophan-Banderole umwickelt. Dazu bieten wir Ihnen folgende Verpackungsvarianten:

Metallbox für Spielkarten

Klarsichtetui

Das Klarsichtetui besteht aus transparentem, festem Kunststoff. Es ist robust und praktisch und damit einer der Spielverpackungsklassiker.

Geeignet für:

Günstige Produktionen. Bei Auflagen bis etwa 7.500 Stück ist das Klarsichtetui die günstige Verpackungsmöglichkeit, außer Sie wünschen nur eine Cellophanierung des Kartensets.

Metallbox für Spielkarten

Faltschachtel

Die Faltschachtel ist eine leichte Spiel-Verpackung aus gestrichenem Chromokarton (GC2) und kann komplett individuell bedruckt werden.

Geeignet für:

Auflagen ab etwa 1.000 Stück. Ab ca. 10.000 Stück ist sie sogar je nach Spiel-Umfang die günstigste Verpackungsvariante.

Metallbox für Spielkarten

Stülpdeckelschachtel

Die Stülpdeckelschachtel ist eine sehr wertige Verpackung aus Hartkarton, der mit einem robusten und bedruckbaren Bezugspapier bezogen wird. Man kennt die Verpackung vor allem aus dem Spielwarenhandel als Verpackung für kleine Mitbringspiele und große Gesellschaftsspiele.

Geeignet für:

Spiele zum Einzelverkauf, denn diese wertige Verpackung ist im handel etabliert und kann auch höhere Endpreise rechtfertigen.

Mehr Details zu den einzelnen Verpackungen finden Sie in den konkreten Angeboten.
Hier anfragen ...

So kommen Sie zu Ihrem individuellen Spiel:

1. Ihr individuelles Angebot

Erhalten Sie ein auf Ihr individuelles Spiel-Projekt zugeschnittenes Angebot. Unser Preis-Kalkulator führt Sie Schritt für Schritt durch die für Ihr Projekt relevanten Produktmerkmale wie beispielsweise Umfang, Farbigkeiten und Verpackung. Dazu können Sie verschiedene Stückzahlen angeben, für die der Preis kalkuliert werden soll. Sie erhalten direkt nach Ihrer Anfrage automatisch ein komplettes Angebot als PDF zugeschickt.


2. Beratung mit persönlichem Ansprechpartner

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt in jeder Phase. Haben Sie Fragen zu Ihrem Angebot, oder möchten Sie sich vorab über unsere Möglichkeiten in der Spiele-Produktion informieren, rufen Sie uns gern an, oder schreiben Sie uns. Im Auftrag erhalten Sie eine persönliche Ansprechpartnerin, die Sie von Anfang an bis zur Auslieferung Ihres Spiels begleitet.


3. Gestaltung des Spiels

Für die Erstellung der Druckdaten für Ihr Spiel haben wir einen verständlichen Gestaltungsleitfaden zusammengestellt, der für Sie oder Ihren Grafiker alle nötigen Infos bereitstellt. Suchen Sie noch jemanden für die Gestaltung Ihres Spiels, empfehlen wir Ihnen unsere Partner-Grafikerinnen, die mit den Spezifika der Druckdatenerstellung speziell für Spiele gut vertraut sind.


4. Prepress & Produktion

Ihre fertigen Druckdaten gehen nun in die Prepress (Druckvorstufe), wo Sie für die Druckmaschinen aufbereitet werden. Anschließend produzieren modernste Druckmaschinen Ihr individuelles Spiel. Je nach Produktspezifika und Auflage stehen uns dabei der Digitaldruck und der Offsetdruck zur Verfügung. Die Qualität ist in beiden Verfahren nahezu identisch und im selben Standard wie herkömmliche Spiele, die im Spielwarenhandel erhältlich sind.


5. Lieferung

hre fertigen Spiele werden versandfertig und sicher verpackt. Je nach Umfang der Lieferung erhalten Sie die Spiele per Spedition oder Standard-Versanddienstleister.

Kontakt

Individuelles Angebot erhalten

Preise online kalkulieren

Erhalten Sie automatisch ein Angebot für Ihr Projekt. Dazu bekommen Sie einen persönlichen Ansprechpartner.

Telefon: 040 - 22 86 71 82

Rufen Sie uns einfach an.
Sie erreichen uns Mo. - Fr. 10.00 - 17.00 Uhr.

Schreiben Sie uns eine Nachricht!

Haben Sie Rückfragen zu unseren Angeboten, oder benötigen Sie eine persönliche Beratung?

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir bearbeiten Ihr Anliegen wochentags in der Regel binnen 24 Stunden.

Ihre Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner in der Auftragsbearbeitung

Katja

Anna

Dörte

Unsere Kunden